slider_knoten1.jpgslider_pfeile1.jpgslider_puzzle1.jpgslider_sprechblasen1.jpg

Haltung

Wir gehen davon aus, dass herausfordernde Verhaltensweisen keine personeninhärenten Merkmale oder unveränderliche Charaktereigenschaften sind. Herausfordernde Verhaltensweisen sind somit nicht personengebunden.

Wir verstehen herausfordernde Verhaltensweisen als Produkte einer Wechselbeziehung zwischen dem Individuum und seiner Umwelt (sozial, räumlich und gegenständlich). Deswegen muss ein kritisches Augenmerk auf die Ausgestaltung der Umwelt sowie auf die darin vorherrschenden (Rahmen-)Bedingungen gerichtet werden.

Unter dieser systemökologischen Perspektive gilt es zudem nach subjektiven Funktionen und Bedeutungen von herausfordernden Verhaltensweisen zu suchen, um zu eruieren, wie Umwelt und Person zusammenspielen.

Dies bedeutet, dass wir eine multiperspektivische Herangehensweise wählen, um herausfordernde Verhaltensweisen möglichst umfassend zu verstehen und anzugehen.